Fördergruppe

Die Fördergruppe wurde 1992 in der Lebenshilfe für Behinderte Neubrandenburg e.V. aufgebaut. Der Personenkreis umfasst erwachsene Menschen, die nicht oder noch nicht in der Lage sind ein Mindestmaß an wirtschaftlich vertretbarer Arbeit zu leisten.

Die Arbeit in der Fördergruppe ist auf die Gesamtpersönlichkeit eines jeden Einzelnen ausgerichtet. Zielstellung ist die Entwicklung und Erhaltung kognitiver, sensomotorischer und psychosozialer Fähigkeiten.

Bezug nehmend auf vorhandene Kompetenzen und Potentiale wird entwicklungsfördernd und erhaltend gearbeitet. Neigungen, Vorlieben und Spaß werden in den Alltag einbezogen, um darauf fördernd aufbauen zu können.

Die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten liegen im Förderangebot. Schwerpunkt in der Betreuung ist die Erhöhung der Lebensqualität eines jeden Behinderten, um die Integration zu ermöglichen und am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen.

Unterschiedliche Techniken finden in den Arbeitsgruppen Anwendung:

z.B. Arbeit mit dem Material

  • Holz
  • Keramik
  • und gestalterische musische Möglichkeiten

Innerhalb der Fördereinrichtung können Therapieangebote, wie z.B. Physiotherapie, Ergotherapie wahrgenommen werden.

Freizeitangebote reichen vom Schwimmbad, Tagesausflug bis hin zur mehrtägigen Urlaubsfahrt. In der Fördergruppe sind die Berufsbilder Heilerziehungspfleger, Ergotherapeut, Arbeitsassistent und Erzieher vertreten.

So finden Sie uns:

Fördergruppe der Lebenshilfe für Neubrandenburg e.V.
Einsteinstraße 2
17036 Neubrandenburg

Telefon: 0395 / 362 901 - 81
Fax: 0395 /362 901 - 19 (Geschäftsstelle)

Termine

20.04.2018 20 Jahre Autismus-Therapiezentrum
23.04.2018  
Mitgliederversammlung
28.04.2018  
Frühlingswanderung
02.06.2018
Straßenfest
10.11.2018
Lebenshilfefest
05.12.2018  
Benefizkonzert

 

Einweihung

Wohnen heißt zu Hause sein

Wandgestaltung